21. März 2017

DICOMconnect

Im Zuge der digitalen Transformation im Gesundheitswesen hält der DICOM Standard Einzug in neue Anwendungsgebiete. Bisher vor allem aus der Radiologie bekannt, breitet sich die digitale Bildverarbeitung und Kommunikation mit DICOM z.B. auf die Endoskopie, Mikroskopie, Ophthalmologie sowie Dermatologie aus. Innovative Hersteller medizinischer Geräte stehen nun vor der neuen Herausforderung die Software der Geräte mit den für die DICOM-Kommunikation notwendigen Schnittstellen zu versehen. Dies gelingt nicht ohne spezifisches Fachwissen. softgate bietet für die bequeme Anbindung medizinischer Geräte an die DICOM-Welt die umfangreiche Lösung DICOMconnect. Herstellern bleibt somit die Einarbeitung in den komplexen DICOM-Standard und die zeitintensive Entwicklung einer eigenen Schnittstellenlösung erspart.

DICOMconnect erweitert die Software von bildgebenden Systemen um die relevante DICOM Schnittstelle. Der Fokus liegt auf der einfachen Benutzung und Integration. Der Anwender selbst benötigt für die Verwendung von DICOMconnect keine vertieften DICOM-Kenntnisse. Als universelle Schnittstellenlösung für medizinische Geräte agiert DICOMconnect zudem plattformunabhängig auf Windows-, Linux-, oder Mac-Basis.

Die Vorteile der DICOM Anbindung auf einen Blick:

  • Abfragen von Patientendaten und geplante Untersuchungen per DICOM Worklist
  • Verfügbarkeit von Bilddaten resultierend aus z.B. Voruntersuchungen mittels eines DICOM Archivs
  • Erstellen und Versenden von DICOM Bilder und Videos aus Rohdaten
  • Schreiben und Lesen von DICOM Daten auf Datenträgern
  • Drucken von DICOM Bildern.
  • Cross-Platform
  • Entwickelt als Sicherheitsklasse B Komponente gemäß ISO 62304 und ISO 14971
  • Support- und Beratungsdienstleistungen

Sie sind an unseren Leistungen interessiert oder haben Fragen?