6. April 2017

SOMA – Maschinendaten erfassen und verarbeiten

Industrie 4.0, Big Data, Internet of Things. Die Schlagwörter für vernetzte, intelligente Produktion sind vielfältig. softgate bietet mit SOMA eine Softwarelösung für das Erfassen, Visualisieren und Auswerten von Daten. Die Datenquellen sind ebenso wie die Einsatzgebiete nahezu unbeschränkt. Jede Maschine, die entweder von Haus aus Daten liefert oder dies z. B. durch nachgerüstete Sensorik leistet, kann an SOMA per Plug&Play angebunden werden. Und genau darum geht es bei den eingangs erwähnten Schlagwörtern: Die Verknüpfung von Maschinen mit leistungsfähigen IT-Systemen. Diese IT-Systeme ermöglichen  auf Basis der extrahierten Daten Beziehungen zu erstellen, welche Vorhersagen/Trends zur Maschinen-/Werkzeugabnutzung, Qualität der Produkte und Energieverbrauch erlauben.

SOMA erlaubt durch Einsatz einer modularen Hardware die einfache Anbindung einer einzelnen Maschine oder auch ein Cluster von Maschinen. Durch die zentrale Datenhaltung sind konfigurierbare Vergleiche und Auswertungen bzgl. der einzelnen Maschinen oder Maschinengruppen möglich. Der Einsatz modernster Webtechnologie und Sicherheitstechnik ermöglicht den weltweiten Zugriff auf den erfassten und analysierten Datenbestand Ihrer Produktionsmaschinen.

SOMA bietet Hardware- und Softwaremodule zu folgenden Einsatzgebieten:

  • Predictive Maintenance & Condition Monitoring
  • Energiemanagement & Energie Monitoring
  • Prozessdaten & Qualitätskontrolle

Die obengenannten Module verfügen über ein Alarmierungssystem, welches die Benachrichtigung über mobile Geräte oder Desktop PCs erlaubt.

Weitere Funktionalitäten sind:

  • Erstellen von Benutzergruppen und Profilen
  • Benachrichtigung im eigenen W-LAN (Benachrichtigung von erreichbaren Mitarbeitern und Datensicherheit)
  • Bestätigungen der Alarmübernahme
  • Optimale Reaktionszeiten

Sie sind an unseren Leistungen interessiert oder haben Fragen?